Liebe Patientinnen und Patienten,  aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Einschränkungen im Bewegungsfreiraum eines jeden einzelnen kommen, die auch die Patientenbehandlungen in den Zahnarztpraxen betreffen.

Sollte eine Ausgangssperre durch die Landesregierung Sachsen verhängt werden, dürfen nur noch „unaufschiebbare Behandlungen“ (Not- u. Schmerzbehandlungen) erfolgen. Bitte haben Sie Verständnis, dass sämtliche regulären Termine während dieser Zeit hinfällig sind. Wir melden uns bei Ihnen, sobald es die Lage wieder zulässt.

Sollten Sie selbst den Verdacht haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, können Sie sich unter dem folgenden Link „www.116117.de/de/coronavirus.php“ informieren, wie Sie sich am besten verhalten.

Für Corona-infizierte Schmerzpatienten in Quarantäne wird es, laut Aussage der KZV Sachsen, ab der nächsten Woche (KW 13) eine zentrale Notfallversorgung geben. Voraussetzung dafür ist die Lieferung der angekündigten Schutzausrüstungen über das Bundesbeschaffungsamt.